Sie sind hier: Startseite » Hersteller USA » Chevrolet

Die Corvette kehrt nächstes Jahr zurück

Chevrolet Corvette Stingray

Foto: Auto-Medienportal.Net/Chevrolet

04.06.2020 - Chevrolet bringt in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres die Corvette zurück. Herzstück des neuen Mittelmotor-Modells ist die nächste Generation des 6,2-Liter-Small-Block-V8-LT2-Motor, des einzigen V8-Saugers im Segment. Mit der serienmäßigen Performance-Auspuffanlage leistet das an ein neues Acht-Gang-Doppelkupplungsgetriebe gekoppelte Aggregat 495 PS (369 kW) und liefert ein maximales Drehmoment von 637 Newtonmetern.

Chevrolet Corvette Stingray

Foto: Auto-Medienportal.Net/Chevrolet

Chevrolet Corvette Stingray

Foto: Auto-Medienportal.Net/Chevrolet

Im Gegensatz zu den US werden daher alle für Europa vorgesehenen Chevrolet Corvette Stingray serienmäßig mit dem Z51-Performance-Paket angeboten. Dazu gehören unter anderem eine Radaufhängung mit manuell verstellbaren Gewindefedersitzen, eine Brembo-Bremsanlage mit größeren Bremsscheiben und vorderen Lufteinlässen zur Bremskühlung, ein elektronisches Sperrdifferential, eine kürzere Achsübersetzung, eine Performance-Auspuffanlage, ein Aero-Paket für reduzierten Auftrieb und eine verbesserte Fahrstabilität sowie Michelin-Reifen.

Standard ist die Ausstattungsstufe 2LT, die zusätzlich zu der in den USA erhältlichen Basisversion unter anderem einen Data-Recorder, Head-up-Display, Navigationssystem, Bose-Soundsystem mit 14 Lautsprechern, eine Rückspiegelkamera sowie beheiz- und belüftbare Sitze beinhaltet. Die zur Markteinführung angebotene „Launch Edition“ setzt noch das 3LT-Level drauf, das spezielle Designelemente und das Magic-Ride-Fahrwerk mitbringt.

So ausgestattet rollt die Corvette im nächsten Jahr für 99.000 Euro von Hof des Händlers. Wer lieber offen fährt muss für das Cabriolet 7000 Euro Aufschlag bezahlen. (ampnet/jri)

Ersatzteile für Ihren Pkw finden Sie bei Topersatzteile.de