Sie sind hier: Startseite » Hersteller USA » Chevrolet

Corvette 2008: Daten und Fakten

Corvette Modell 2008

Foto: Chevrolet / Sport Cars

15.09.2007 – Die 2008er-Ausgabe der sechsten Corvette-Generation, erhältlich als Coupe oder Cabrio, wartet nun mit einem vollkommen neuen, größeren und vor Allem leistungsstärkeren V-8 Motor auf. Dieser außergewöhnliche amerikanische Sportwagen profitiert zudem von verbesserten Fahreigenschaften. Zahlreiche Verbesserungen an Karosserie und Innenraum der Corvette stärken das Gefühl, in einem außergewöhnlichen Wagen zu sitzen, der in Sachen Luxus und Raffinesse die Konkurrenz schon an der Startlinie abhängt.

Corvette Modell 2008

Foto: Chevrolet / Sport Cars

“Die Corvette ist ein kompromissloser Sportwagen, der seinen Besitzer mit makelloser Leistung und großem Komfort belohnt”, meint Ed Peper, General Manager von Chevrolet. “Die Änderungen und Weiterentwickungen an der 2008er Corvette geben ein Bild der kontinuierlichen Verbesserungen, typisch für die Chevrolet-Bestrebung, den besten Sportwagen der Welt zu bauen – und mit einer stolzen Geschichte von nahezu 55 Jahren steigert sich die Corvette erneut.”

Corvette Modell 2008

Foto: Chevrolet / Sport Cars

Alle Coupe- und Cabrio-Modelle sind nun serienmäßig mit dem neuen 6,2L LS3 Smallblock-V-8 Motor mehr als hochgerüstet. Nach vorläufiger Bewertung erbringt er 321 kW (436 PS) und ein Drehmoment von 586 Nm. Der LS3 mit seinem Sechsgang-Automatikgetriebe, über Schaltwippen zu steuern, ist die schnellste Corvette mit Automatikgetriebe aller Zeiten.

Diese Neuauflage der geschichtsträchtigen Smallblock-Familie weist einen überarbeiteten Motorblock mit größeren Zylinderbohrungen – 103,25 mm gegenüber 101,62 mm beim 6,0L-Vorgänger auf. Durchstromstarke LS7/L92-Typ Zylinderköpfe, Kolben mit größerem Durchmesser, eine überarbeitete Nockenwelle und überarbeitete Ventilsteuerzeiten, ein dynamischerer Ventiltrieb mit Offset-Einlasskipphebeln und ein hocheffizienter Ansaugkrümmer sind weitere Leistungsmerkmale. Die bewährten Einspritzventile mit überlegener Dynamik wiederum stammen vom LS7-Motor des Z06-Modells. Diese Innovationen werden auch durch neue Zierabdeckungen des Motors symbolisiert.

Der LS3 besitzt einen Aluminium-Zylinderblock mit Zylinderlaufbuchsen aus Gusseisen. Neben den größeren Bohrungen, die einen Hubraum von 6,2 Litern bewirken, weist der gegossene Block zudem Verbesserungen der Schottwände auf, die neben mehr Festigkeit auch einen verbesserten Gasaustausch ermöglichen. Während die Bohrung des 6,2L Motors gegenüber dem 6,0L Vorgängermotor vergrößert wurde, blieb der Kolbenhub unverändert bei 92 mm. Die Kolben des größeren 6,2L Motors sind ebenfalls neu und auf hohe Drehzahlen ausgelegt.

Die Ansaugung des neuen 6,2L Motors erfolgt über neue, durchstromstarke Zylinderköpfe. Diese basieren auf dem für den LS7 und andere GM L92 Motoren entwickelten Design "große Ventilbohrungen/große Ventile" und zeichnen sich durch größer dimensionierte, geradere Einlässe aus. Dieses Konzept optimiert den Strom des Kraftstoffgemischs in den Verbrennungsraum; und auch die Auslässe weisen ein besseres Strömungsverhalten auf.

Den größeren Zylinderkopfbohrungen wurden die Ventilgrößen entsprechend angepasst. Allein die Größe der Einlassventile erhöhte sich von 50,8 mm auf 55 mm – ein Zuwachs von nahezu 9 Prozent. Die Einlassventile besitzen leichtgewichtige und hohle Ventilschäfte, die eine Motordrehzahl von 6600 U/min zulassen. Die Auslassventile wurden ebenfalls größer und weisen ein Durchmesser von 40,4 mm auf.

Um die größeren Ventile aufnehmen zu können und einen direkteren Zustrom in die Einlässe zu ermöglichen, weisen die Einlasskipphebel zwischen Ventilspitze und Stößelstange einen Versatz von 6 mm auf. Angetrieben werden die Ventile von einer neuen Nockenwelle, deren Einlassnocken einen um 5 Prozent, von 13,25 mm auf 14 mm, erhöhten Hub bewerkstelligen. Der Hub der Auslassventile bleibt im Vergleich zum LS2 unverändert. Die Ventilsteuerzeiten wurden geändert, um die durch das geänderte Einlassnockenprofil mit größerem Hub gesteigerte Leistung weiter zu optimieren.

weiter zum Teil II >>>>>

Ersatzteile für Ihren Pkw finden Sie bei Topersatzteile.de