Seat bringt vier neue Motoren

Seat Exeo

Foto:Auto-Medienportal.Net/Seat

23.07.2010 - Mit drei neuen Benzinern und einem neuen Diesel geht die spanische VW-Tochter Seat in das nächste Modelljahr. Neben den bisher schon bekannten Triebwerken ergänzen die Neuen die Palette bei den Modellen Ibiza, Leon, Altea, Altea XL Kombi und Exeo und sorgen dort für einen erheblich niedrigeren Flottenverbrauch. Die Rolle des Sparmeisters übernimmt der Drei-Zylinder-Diesel im Seat Ibiza 1.2 TDI CR Ecomotive, der den bisherigen 1,4-Liter-Diesel ersetzt. Sei Verbrauch liegt im Durchschnitt (nach EU-Norm) bei 3,4 Liter pro 100 km, was einem Kohlendioxidausstoß von 89 Gramm pro Kilometer entspricht.

Seat Exeo

Foto:Auto-Medienportal.Net/Seat

Seat Ibiza

Foto:Auto-Medienportal.Net/Seat

Der kleine Diesel leistet 55 kW / 75 PS und bietet zwischen 1500 und 3450 Umdrehungen pro Minute (U/min) ein maximales Drehmoment von 160 Newtonmetern (Nm). Die Fahrleistungen im Ibiza und im Ibiza SC: 13,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h; 173 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Zum niedrigen Verbrauch tragen ein Start-Stopp-System, die Rückgewinnung von Bremsenergie (Rekuperation) und ein Aerodynamik-Paket bei, das bei der Modellvariante Ecomotive für einen Luftwiderstandsbeiwert von 0,30 sorgt. Der Dreizylinder soll leiser und ruhiger laufen als sein Vorgänger. Das Leistungsspektrum der Motoren im Ibiza reicht von 44 kW / 60 PS bis 110 kW / 150 PS im Ibiza FR 1.4 TSI; die Preise beginnen bei 11 690 Euro und reichen bis 22 240 Euro für den FR. Der 1.2 TDI CR Ecomotive kostet mit Fünf-Gang-Handschalter ab 11 690 Euro.

Seat Altea XL Kombi

Foto:Auto-Medienportal.Net/Seat

Die Seat-Modelle Leon sowie Altea und Altea XL Kombi können nun auch mit einem TSI-Motor von 1,2 Litern Hubraum und 75 kW / 105 PS Leistung bestellt werden. Im Leon ermöglicht das neue Triebwerk mit seinem maximalen Drehmoment von 175 Nm zwischen 1550 und 4100 U/min eine Höchstgeschwindigkeit von 187 km/h und beschleunigt in 10,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Verbrauch liegt in dieser Konstellation bei im Schnitt (nach EU-Norm) 5,4 Liter; der CO2-Wert liegt bei 124 g/km.

Seat Leon

Foto:Auto-Medienportal.Net/Seat

Mit dem Altea schafft der Neue den Spurt auf 100 km/h in 11,3 Sekunden (Altea XL: 11,6 Sekunden) und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 184 km/h. Die Verbrauchszahlen sind für beide Modelle gleich: 5,7 Liter im Schnitt (nach EU-Norm), entsprechend 132 g/km CO2. Auch bei diesem Motor helfen Start-Stopp-System und Rekuperation beim Benzinsparen.

Für die größte Baureihe – den Seat Exeo und den Kombi Exeo ST – bietet die spanische Marke jetzt zusätzlich zwei neue Benzinmotoren, beide direkteinspritzende TSI-Motoren mit Turboaufladung: den 1.8 TSI mit 118 kW / 160 PS und den 2.0 TSI mit 155 kW / 211 PS. Der 1.8 TSI bietet sein maximales Drehmoment von 250 Nm zwischen 1500 und 4500 U/min; der 2.0 TSI schafft 320 Nm zwischen 1500 und 4600 U/min. Der 1,8-Liter-Motor kommt im Schnitt (nach EU-Norm) mit 7,3 Litern aus, der ST mit 7,4 Litern. Das entspricht 169 g/km bzw. 172 g/km CO2 pro Kilometer.

Der 211-PS-Motor mit variabler Verstellung des Hus an den Auslassventilen für schnelleres Ansprechen und besserem Drehmoment hat sich schon im Leon FR Meriten erworben. Im Exeo stellt er nun die neue Spitzenmotorisierung dar mit einer Beschleunigung in nur 7,1 Sekunden von null auf 100 km/h und einer Höchstgeschwindigkeit von 244 km/h.

Für den neuen Modelljahrgang hat Seat die drei Ausstattungslinien „Reference“, „Style“ und „Sport“ aufgewertet. Die Heckleuchten werden jetzt in LED-Technik ausgeführt. Die Exeo-Preise reichen von 19 999 Euro bis hoch zu 31 690 Euro für den Exeo 2.0 TSI mit Sieben-Stufen-Multitronic. Das Leistungsspektrum der Motoren für den Exeo reicht von 75 kW / 102 PS bis zum 2.0 TSI mit 155 kW / 211 PS. (ampnet/Sm)

Ersatzteile für Ihren Pkw finden Sie bei Topersatzteile.de