Presse-Präsentation Seat Exeo ST - Teil 2

Seat Exeo ST

Foto: Auto-Reporter

Zusätzlich zur Basisversion Reference gibt es die Ausstattungsstufen Style und Sport, die unter anderem Annehmlichkeiten wie ein gekühltes Handschuhfach, eine Mittelarmlehne, Tempomat, Regensensor und Licht-Automatik, Lederlenkrad und ein auch hinter den Vordersitzen einzuhängendes Gepäcknetz verfügen. Lieferbar ist auf Wunsch als Besonderheit auch ein Schiebedach mit Solarzellen, die Belüftungsventilatoren auch ohne Batteriespannung bei abgestelltem Fahrzeug versorgt. Exklusiv für den Exeo ist außerdem eine spezielle Soundanlage von Bose erhältlich. Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlichtfunktion sind ebenfalls lieferbar.

Der 2-Liter-Common-Rail-Diesel mit 105 kW/143 PS ziert sich unterhalb 1800 Umdrehungen in der Minute, stellt dann aber bis 2500 Umdrehungen sein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern zur Verfügung. Kurzes Runterschalten reicht da in den oberen Gängen für rasches Beschleunigen aus. Die Schaltwege könnten einen Hauch kürzer sein, ansonsten ist das Getriebe tadellos. Der Exeo ST verfügt für effizientes Fahren zudem über eine Ganganzeige mit Schaltempfehlung. Die Federung des Comfort-Fahrwerks ist nicht zu weich und überzeugt auf ganzer Linie. Dazu gesellen sich eine gute Motordämmung und sehr leise Abrollgeräusche. Wer noch mehr Ruhe möchte, kann sich auch doppelt verglaste Seitenscheiben bestellen.

Seat Exeo ST

Foto: Auto-Reporter

Speerspitze der Exeo-Baureihe ist der 2.0 TSI. Der 147 kW/200 PS starke Motor ist über jeden Zweifel erhaben. Er zerrt bei forscher Anfahrt auch schon gerne einmal kurz am Antriebsstrang, wobei blitzschnell die Antischlupfregelung und das ESP aktiviert werden. Die 280 Nm Drehmoment bei 1800 Umdrehungen erlauben aber auch schaltfaules Fahren. Wer die Nadel des Drehzahlmessers über die 3000er-Marke treibt, der entfacht im neuen Seat dann spanisches Temperament, dem erst bei 235 km/h Spitzengeschwindigkeit Einhalt geboten wird wird. Den Spurt von 0 auf 100 km/h erledigt der Exeo ST 2.0 TSI in 7.6 Sekunden.

Der Seat Exeo ST soll nicht zuletzt durch den Preis überzeugen. Der bleibt trotz Premium-Interieur relativ günstig: Die Spannbreite reicht von 23 290 Euro bis 30 290 Euro. Möglich wurde dies nicht zuletzt dadurch, dass die Spanier dank der Produktionsanlagen aus Ingolstadt kein komplett neues Fahrzeug entwickeln mussten. Ob der deutsche Kunde das neue Auto im alten Kleid akzeptieren wird, ist abzuwarten. An der Verarbeitung, der Ausstattung und den Motoren dürfte es jedenfalls nicht scheitern. (ar/jri)

Daten: Seat Exeo ST 2.0 TDI (2.0 TSI)

Länge x Breite x Höhe:4,67 m x 1,77 m x 1,46 m
Leergewicht/Zuladung: 1490 kg/560 kg
Motor (Bauart, Hubraum): Vierzylinder-Turbodiesel, 1968 ccm (Vierzylinder-Turbokompressor, 1984 ccm)
Max. Leistung: 105 kW/143 PS (147 kW/200 PS)
Max. Drehmoment: 320 Nm bei 1750-2500 U/min (280 Nm bei 1800 U/min)
Durchschnittsverbrauch: 5,7 (7,9) Liter auf 100 Kilometer
CO2-Emission: 149 (184) g/km
Abgasnorm: EU 5
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 9,6 (7,6) Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 207 (235) km/h
Kofferraum: 442 - 1354 l
Anhängelast: 1600 (1400) kg
Basispreis: 27 920 (29 290) Euro

Von Jens Riedel



zurück zum Teil 1 >>>>>

Ersatzteile für Ihren Pkw finden Sie bei Topersatzteile.de