Opel mit zwei neuen OPC-Modellen

Opel Corsa OPC „Nürburgring Edition“

Foto:Auto-Medienportal.Net/Opel

04.05.2011 - Opel erwartet seine besonders sportliche OPC-Programm (Opel Performance Center) um zwei neue Modelle. Im Segment sportlicher Kleinwagen bereichert ab sofort der 154 kW / 210 PS starke, auf rund 500 Einheiten limitierte Corsa OPC „Nürburgring Edition“ das Angebot. Vom bekannten Corsa OPC unterscheidet er sich durch eine Leistungssteigerung von 192 auf 210 PS und einen Drehmomentzuwachs von 230 auf 250 Newtonmeter. Für zusätzliche Traktion und Fahrstabilität sorgen ein mechanisches Lamellen-Sperrdifferenzial, ein neu entwickeltes Sportfahrwerk von Bilstein und eine Hochleistungs-Bremsanlage von Brembo.

Opel Corsa OPC „Nürburgring Edition“

Foto:Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel Corsa OPC „Nürburgring Edition“

Foto:Auto-Medienportal.Net/Opel

Die 100-km/h-Marke erreicht der Corsa OPC „Nürburgring Edition“ aus dem Stand nach 6,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h. Der kombinierte Normverbrauch beträgt 7,6 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer. Die CO2-Emission liegt bei 178 Gramm pro Kilometer.

Im Performance-Segment der Mittelklasse steht der 239 kW / 325 PS starke Insignia OPC nun auch in einer „Unlimited“-Version zur Wahl. Im Unterschied zum Basismodell entfällt hier die elektronische Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit auf 250 km/h, das erzielbare Maximaltempo liegt je nach Karosserie- und Getriebevariante bei bis zu 270 km/h. Im Kauf des Fahrzeugs ist ein exklusives Opel Performance-Fahrtraining inbegriffen. (ampnet/jri)

Opel Insignia OPC „Unlimited“

Foto:Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel Insignia OPC „Unlimited“

Foto:Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel Insignia OPC „Unlimited“

Foto:Auto-Medienportal.Net/Opel

Ersatzteile für Ihren Pkw finden Sie bei Topersatzteile.de