Opel Insignia OPC „Unlimited“

Opel Insignia OPC „Unlimited“

Foto:Auto-Medienportal.Net/Opel

15.04.2011 - Opel stellt den 239 kW / 325 PS starken Opel Insignia OPC jetzt auch in einer „Unlimited“-Version ohne elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit zur Verfügung. Die Topvariante des Opel-Programms erreicht nun Endgeschwindigkeiten von bis zu 270 km/h (Stufenheckversion, manuelles Schaltgetriebe). Erhältlich ist die Unlimited-Version mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe sowie Sechsstufen-Automatikgetriebe und Schaltwippen am Lenkrad und in allen drei Karosserievarianten.

Opel Insignia OPC „Unlimited“

Foto:Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel Insignia OPC „Unlimited“

Foto:Auto-Medienportal.Net/Opel

Der allradgetriebene Opel Insignia OPC Unlimited“ist optisch am blauen Brembo-Schriftzug auf den vorderen Bremssätteln sowie neu gestalteten Drehzahlmesser und Tachometer zu erkennen. Geplant ist außerdem eine Sonderedition des Fahrzeugs in matt-schwarzer Folienbeklebung.

Bestandteil des Paketes ohne elektronische Tempobeschränkung ist ein „OPC Performance“-Fahrtraining auf dem Opel-Prüfgelände in Dudenhofen, bei dem zukünftige Eigner unter der Leitung von Markenbotschafter Joachim Winkelhock und motorsporterfahrenen Instruktoren lernen, mit dem fahrdynamischen Potenzial ihres neuen Fahrzeugs sicherer umzugehen.

Opel Insignia OPC „Unlimited“

Foto:Auto-Medienportal.Net/Opel

Die Fahrleistungen der Unlimited-Version sind bis auf die Höchstgeschwindigkeit mit denen der anderen Versionen identisch. Für den Sprint von null auf 100 km/h benötigen die Insignia OPC-Versionen je nach Karosserie- und Antriebsversion zwischen 6,0 und 6,6 Sekunden, die kombinierten Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte liegen zwischen 10,6 Liter und 11 Liter pro 100 Kilometer beziehungsweise zwischen 249 Gramm und 259 Gramm CO2 je Kilometer.

Das jüngst vorgestellte Sechsgang-Automatikgetriebe verfügt auch über einen Schaltmodus, in dem der Fahrer – wahlweise über Schaltwippen am Lenkrad – die Fahrstufen manuell wechseln kann. Die Getriebesteuerung ist mit dem mechatronischen Flex-Ride-Fahrwerk des Insignia OPC vernetzt, das neben einer Grundeinstellung mit Alltagscharakteristik zwei weitere Programme bietet: „Sport“ für zusätzliche Agilität und Direktheit sowie einen „OPC“-Modus für höchstmögliche Fahrdynamik. Die Schaltcharakteristik ist generell fahraktiv ausgelegt und auf den jeweiligen Fahrmodus abgestimmt. Der Allradantrieb des Insignia OPC verfügt über ein Sportdifferenzial mit hydraulischer Haldex-Lamellenkupplung sowie elektronische Mitten- und Hinterachs-Differenzialsperren (eLSD: electronic rear limited slip differential).

Wie alle Opel Performance-Modelle (OPC) musste auch der Unlimited ein 10 000-Kilometer-Testprogramm auf der Nordschleife des Nürburgrings absolvieren, bei dem Dauerbelastbarkeit und Feinabstimmung validiert wurden. Die Belastung für das Gesamtfahrzeug liegt auf dieser Strecke beim Faktor 18 – das entspricht einer Laufleistung von 180 000 Kilometern auf normalen Straßen.

Der Verkaufsstart für den bislang schnellsten Serien-Opel ist noch für diesen Monat vorgesehen, das Preisspektrum beginnt bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 48 605 Euro in der viertürigen Ausführung mit manuellem Schaltgetriebe. (ampnet/jri)

Ersatzteile für Ihren Pkw finden Sie bei Topersatzteile.de