Trofeo Abarth 500 ab 2010 im Rallye-Einsatz

Trofeo Abarth 500

Foto: Fiat/Sport Cars

Sport Cars 26.09.2009 - Die Anfang 2009 auf der Rennstrecke eingeführte Trofeo Abarth 500 wird in der nächsten Saison erweitert. Ab 2010 wird zusätzlich zum nationalen italienischen Wettbewerb und der Trofeo Abarth 500 Europe eine Rallye-Kategorie eingeführt. Dann tritt der Markenpokal mit den 132 kW (180 PS) starken Abarth 500 Assetto Corse auch abseits befestigter Straßen gegen die Stoppuhr an.

Trofeo Abarth 500

Foto: Fiat/Sport Cars

Wie bereits auf der Rundstrecke sind auch auf den Rallyepisten alle Fahrzeuge der Trofeo Abarth 500 technisch weitgehend identisch, um größtmögliche Chancengleichheit unter allen Teilnehmern zu gewährleisten. Zugrunde liegt das international anerkannte Reglement der sogenannten Gruppe R3T. Dadurch sind die Fahrzeuge auch außerhalb des von Abarth organisierten Markenpokals bei jeder großen Rallye startberechtigt. Vorgeschrieben sind unter anderem eine Sicherheitszelle aus Stahl sowie Schalensitze und Hosenträgergurte für Fahrer und Beifahrer. Der 1.4-Liter-Turbomotor entspricht der bereits mit Erfolg auf der Rundstrecke eingesetzten Tuningstufe Assetto Corse, mit der die Leistung von serienmäßig 100 kW (135 PS) auf 132 kW (180 PS) steigt. Der Abarth 500 Assetto Corse steht in der Rallyeversion außerdem auf 17 Zoll großen Leichtmetallfelgen. (Fiat)


































Ersatzteile für Ihren Pkw finden Sie bei Topersatzteile.de