Abarth ist zurück

FIAT Grande Punto Abarth

Foto: FIAT / Sport Cars

28.09.2007 – Die Marke Abarth, die von dem gebürtige Wiener Carlo Abarth 1947 unter Abarth & Co gründete wurde und vielen Sportwagen-Fans noch gut in Erinnerung ist, ist zurück auf der Bühne der Werkstuner. Den Neuanfang unter der Marke Abarth, macht der Grande Punto Abarth in Italien und das schon im Oktober. Herzstück des neuen Grande Punto Abarth ist der nur 1.368 ccm große 4-Zylinder-Turbomotor, der mit einem IHI Turbolader mit fester Geometrie, Wastegate-Ventil samt Intercooler ausgestattet ist. Der drehfreudige Vierventil-Motor des Grande Punto Abarth verfügt des Weiteren über eine Kurbelwelle aus geschmiedetem Stahl, Kolben mit Ölkühlung, eine Zweimassenschwungscheibe sowie auf die Leistungsanforderung abgestimmte Einlass- und Auslassnockenwellen. So ausgerüstet leistet der Turbo-Motor 155 PS (114 kW) bei 5.500 U/min und verfügt über ein maximales Drehmoment von 206 Nm bei 2.000 U/min. Über eine Taste im Armaturenbrett kann aber auch der „Power Boost“-Modus aktiviert werden, dann steigt das maximale Drehmoment kurzfristig auf 230 Nm bei 3.000 U/min.

FIAT Grande Punto Abarth

Foto: FIAT / Sport Cars - Mit "essesse"-Nachrüstsatz ist eine Leistung von 180 PS (132 kW) und einem Drehmoment von272 Nm möglich. Näheres zur Leistungssteigerung unten im Beitrag.

Für die Standartbeschleunigung von 0 – 100 km/h vergehen nur 8,2 Sekunden, womit der Grande Punto Abarth auf Augenhöhe mit der Konkurrenz liegt. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Fiat mit 208 km/h an. Gegenüber seinen schwächeren Brüdern wurden etliche Komponenten am Grande Punto Abarth Fahrwerk und an den Bremsen neu entwickelt oder überarbeitet. Dazu gehören: vergrößerter Stabilisator (Durchmesser 19 mm), härtere Federn hinten, zehn Millimeter kürzere Federn und eine um sechs Millimeter verbreiterten Spur, um nur die wichtigsten Veränderungen am Fahrwerk zu nennen.

FIAT Grande Punto Abarth

Foto: FIAT / Sport Cars

Dazu kommt noch die Bremsanlage mit groß dimensionierten Scheibenbremsen rundum (vorn innenbelüftet und mit Zweikolben-Festsättel von Brembo) und die 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen der Größe 215/45-17. Die sportlich Abarth-Gene kommen auch optisch zum Vorschein: Kotflügelverbreiterungen rundum, einer eigenständigen Stoßstange samt integrierten Fernscheinwerfern und Lufteinlässen, Seitenschwellern und Radlaufblenden mit seitliche rote Streifen mit Abarth-Aufschrift.

FIAT Grande Punto Abarth

Foto: FIAT / Sport Cars

Die Abarth-Gene werden dann auch von Fiat weiter in den Innenraum getragen, der Skorpion ist allgegenwärtig. Er prangt auf einer Seite des Armaturenbretts, das mit speziell gestalteten Instrumenten und einer Mittelkonsole mit Kohlefasereffekt und Würfelmuster den sportlichen Anspruch des Grande Punto Abarth signalisiert. Das gilt auch für das Lenkrad und den Schaltknauf, die mit schwarzem Leder samt roten Nähten verkleidet sind. Speziell geformte Sitze mit integrierten Kopfstützen runden die sportliche Ausstattung ab.

FIAT Grande Punto Abarth

Foto: FIAT / Sport Cars

Für Leute die es aber noch sportlicher wollen, bietet Fiat ab dem nächsten Jahr ein Nachrüstsatz „essesse“ (Super Sport) für den Grande Punto Abarth an. Er kann mit dem Neuwagen geordert oder nachträglich innerhalb eines Jahres ab Kauf oder bis zu einer Laufleistung von 20.000 Kilometer eingebaut werden. Beides erfolgt ausschließlich über ein offizielles Abarth-Tuningcenter. Die Leistung steigt dann mit dem Nachrüstsatz „essesse“ auf 132 kW (180 PS) bei 5.750 U/min an und das maximale Drehmoment erreicht dann 272 Nm.

FIAT Grande Punto Abarth

Foto: FIAT / Sport Cars

Dann braucht der so Aufgerüstete Grande Punto Abarth nur noch 7,7 Sekunden auf Tempo 100 und die Höchstgeschwindigkeit beträgt dann 215 km/h. Des Weiteren gehört noch weitere Komponenten zum „essesse“-Nachrüstsatz wie: 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine angepasste Bremsanlage, ein anders Fahrwerk und weiter Teile. Leider steht der Grande Punto Abarth erst im nächsten Jahr in den Showrooms der Abarth Händler. ( sc / th.w)

Ersatzteile für Ihren Pkw finden Sie bei Topersatzteile.de