Tuner

Allgemein

Z-Performance : Veredeltes Biest - Mercedes-AMG GT

Mercedes-AMG GT by Z-Performance

Foto: Z-Performance

SPORTcars 10.08.2018 - In den vergangenen Jahren seit der Markteinführung des Mercedes-AMG GT im Jahr 2014 wurde die Modellpalette regelrecht zu einer ganzen Familie ausgebaut. Zuletzt präsentierten die Affalterbacher mit dem Ableger Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé sogar eine Schrägheck-Limousine. Highlight des Programms für Performance-Freunde ist und bleibt aber sicherlich das Topmodell GT R auf Basis des Coupés. Ein Exemplar dieser Version haben nun die Felgen-Spezialisten von Z-Performance präsentiert. Es sorgte unter anderem beim diesjährigen Raceism-Treffen in Breslau für Aufsehen.

Mercedes-AMG GT by Z-Performance

Foto: Z-Performance

Mercedes-AMG GT by Z-Performance

Foto: Z-Performance

Wichtigste Änderung am GT R ist selbstverständlich der neue Radsatz. Es han-delt sich um Z-Performance FlowForged ZP3.1 Deep Concave-Felgen. Sie sind in den Dimensionen 9x20 Zoll sowie 10,5x20 Zoll und mit einem glanzschwarzen Finish unter den Kotflügeln verschraubt. Dabei unterstützen 20-Millimeter Spur-platten die perfekte Platzierung in den Radkästen und den stimmigen Abschluss mit den Kotflügelkanten. Die aufgezogene Bereifung aus dem Sortiment des neuen Kooperationspartners Michelin misst 255/30 ZR20 und 295/30 ZR20.

Übrigens: Interessenten für das FlowForged ZP3.1 Deep Concave können sich freuen. Erstmals hat Z-Performance die Felge nun auch in 19 Zoll mit den Loch-kreisen 5x112 sowie 5x120 auf Lager vorrätig.

Mercedes-AMG GT by Z-Performance

Foto: Z-Performance

Passend zu den dunkel gefärbten Rädern erhielt der GT R zudem einige weitere schwarze Details. So erhielten die sonst chromsilbernen, charakteristischen senkrechten Streben des Panamerica-Kühlergrills ein glanzschwarzes Finish. Darüber hinaus besitzen die Front- und Heckleuchten eine Lasierung, die sie um 80 Prozent abdunkelt.

Ergänzt wird die neue Optik des Sportcoupés durch eine Tieferlegung. Diese gewährleistet das verbaute KW Variante 4-Gewindefahrwerk, welches zudem für eine nochmals verbesserte Fahrdynamik sorgt. Kombiniert ist es mit einem HLS2-Lift-Kit, das die Front bei Bedarf anhebt und dafür sorgt, dass Bordsteine und Co. im Alltag trotz Tieferlegung nicht zu unüberwindbaren Hindernissen werden. Zu guter Letzt erhielt das vier Liter große Biturbo-V8-Triebwerk ebenfalls ein Upgrade. Die Spezialisten von Gorilla Performance realisierten eine Optimierung der Motorsteuerungs-Software, sodass das Aggregat nun kraftvolle 750 PS generiert – satte 165 PS mehr als im Serienzustand! Für einen noch böseren und kernigeren Sound sorgt unterdessen die FI Exhaust-Abgasanlage samt zugehöriger Downpipes.

Weitere Informationen zum gesamten Z-Performance-Felgenprogramm gibt es im Internet auf www.z-performance.com.