Tuner

Allgemein

Federleichtes „PROJECT YELLOW“ von DP Motorsport

964 dp 3.8 von dp motorsport

Foto: Jordi Miranda

SPORTcars 09.09.2017 - Die Firma dp motorsport im östlich von Köln gelegenen Overath hat sich bekanntlich Design, Tuning und Service für Porsche groß auf die Fahnen geschrieben. Unzählige Umbauten des Teams unter der Federführung von Ekkehard ZIMMERMANN sowie die damit erzielten Erfolge haben im Laufe von mehr als vier Jahrzehnten einen weit über die Wirkungsstätte hinausgehenden Ruf als DIE Porsche-Schmiede schlechthin entstehen lassen. Hier und jetzt soll von einem Porsche 964 von 1990 die Rede sein, den sich die rheinischen Leichtbauspezialisten von dp motorsport vorgenommen haben. Die Zielsetzung lautete, aus einem serienmäßigen 964 Carrera 2 einen extrem leichten, aber dennoch straßentauglichen Clubsportrenner in der überaus beliebten Turbo-Breite entstehen zu lassen.

964 dp 3.8 von dp motorsport

Foto: Jordi Miranda

964 dp 3.8 von dp motorsport

Foto: Jordi Miranda

Das Fahrzeug wurde auf der Basis einer entlackten Rohkarosse aufgebaut und nur die zwingend notwendigen Komponenten wurden wieder montiert, wobei stets sehr wertige Optik und professionell-präzise Verarbeitung oberstes Gebot waren. Die Karosserie wurde komplett auf WTL-Look mit leichten Kohlefaserteilen durch das dp motorsport-Team umgebaut. Dabei sind die Frontspoilerlippe dp RS, die Fronthaube in Carbon mit Alu-Haubenstütze und der Heckdeckel SC RS in Carbon besonders zu erwähnen. Ferner die Leichtbauverglasung aus Dünn- und Plexiglas. Gehüllt ist das Ganze in „Signalgelb“, die Porsche-Farbe 114.

964 dp 3.8 von dp motorsport

Foto: Jordi Miranda

Ein KW-Clubsport-Gewindefahrwerk mit Fahrwerksbuchsen der Marke SuperPro an der VA sowie einer kompletten Uniball-Lagerung an der HA tun ihren unverzichtbaren Dienst. Und die OZ-Ultraleggera-III-Felgen in 18 Zoll mit Michelin-Cup-II-Bereifung in 225/40-18 bzw. 295/30-18 sind die perfekte Verbindung zwischen Fahrzeug und Straße. Das Triebwerk mit seinen 3.800 cm³ Hubraum und den daraus resultierenden 329 PS (= 242 kW) Leistung wurde bei dp motorsport komplett revidiert, mit einem M&M-Rennauspuff samt zwei Metall-Katalysatoren, Schrick-3,0 mm-Nockenwellen sowie einer großen 71-mm-Drosselklappe ausgestattet. Das 5-Gang-G50-Getriebe mit Differenzialsperre und Schaltung vom Typ 964 RS ist in Polyurethan gelagert. Die Prüfstandabstimmung fand bei der Kölner Firma VGS-Motorsport statt.

964 dp 3.8 von dp motorsport

Foto: Jordi Miranda

Beim Interieur entschied sich dp motorsport für folgende Highlights“: Pole-Position-Sitze in Carbon von Recaro, OMP-4-Punkt-Hosenträgergurte, ein geschraubter dp-Überrollbügel und ein 350-mm-Sportlenkrad von Momo. Das Leichtbau-Armaturenbrett und die Knieleisten wurden speziell aus Kohlefaser gefertigt.

Es herrscht ein harmonischer Materialmix aus Leder, Alcantara und Carbon. Zu den Extras zählen ein leichtes Frischluftgebläse, eine elektrisch beheizte Windschutzscheibe, eine Motorsportbatterie im Aluminiumkorb sowie ein Leichtbauteppich aus Velours.

964 dp 3.8 von dp motorsport

Foto: Jordi Miranda

Nach der „Formel“ - 25 % Gewicht + 30 % Leistung = 100 % mehr Fahrspaß ist so ein Fahrzeug mit einem Leergewicht von 1.035 kg (ohne Sprit) entstanden! Es ist fast schon überflüssig, zu erwähnen, dass man natürlich alle verbauten Artikel auch einzeln bei dp motorsport käuflich erwerben kann. Zusätzliche Informationen zu diesem gelben 964 dp 3.8 direkt bei

dp motorsport E. Zimmermann GmbH | Am alten Wasserwerk 1 | 51491 Overath (- Immekeppel) | Telefon 0 22 04 / 7 10 67 | Telefax 0 22 04 / 7 10 69 | E-Mail info@dp-motorsport.de | Internet: http://www.dp-motorsport.de