Tuner

Allgemein

Der Arden AJ 4 - eine 35-jährige Erfolgsgeschichte

Arden AJ 4

Foto: Arden

SPORTcars 28.10.2018 - Die Arden Automobilbau GmbH ist die weltweit renommierteste Adresse für die Veredelung zeitgenössischer Jaguar-Fahrzeuge. Auf vielfachen Kundenwunsch hin hat sich das Arden-Team dazu entschlossen, beliebte Tuning-Klassiker wieder neu aufleben zu lassen. Den Startschuss gibt ein Arden Jaguar AJ 4: Der auf dem Jaguar Serie III XJ12 aufbauende Komplettumbau war über Jahrzehnte einer der Verkaufsschlager des Tuningpioniers Jochen Arden und trug mit der stattlichen Anzahl von insgesamt 234 gebauten Fahrzeugen maßgeblich zum Erfolg des Jaguar-Spezialisten bei. Nach eingehender Prüfung und dem „Go“ aus dem betriebsinternen Formen- und Motorenbau stand einer Neuauflage des Klassikers nichts mehr im Wege. Und so konnte der erste, neu aufgelegte Arden AJ 4 auf Basis eines Daimler Double Six, bereits im Sommer dieses Jahres an einen glücklichen Kunden ausgeliefert werden.

Arden AJ 4

Foto: Arden

Arden AJ 4

Foto: Arden

Eine der Arden-Kernkompetenzen und Merkmal eines jeden Arden AJ 4 ist eine drehmomentstarke Leistungssteigerung: Nach der Implementierung der beiden Arden-Ansaugbrücken mit vergrößerten Drosselklappen, der Sport-Abgasanlage sowie einer optimierten Motorsteuerung leistet das 12-Zylinder-Aggregat fortan 320 PS und verfügt über ein maximales Drehmoment von 438 Nm bei 2950 U/min. Und auch die Endgeschwindigkeit profitiert von der Maßnahme deutlich. In Verbindung mit der neuen Viergangautomatik beschleunigt der athletisierte XJ12 auf nun zeitgemäße 238 km/h.

Arden AJ 4

Foto: Arden

Ebenso wird das Fahrwerk und das Bremssystem von den Arden-Technikern auf AJ4-Stand gebracht und somit deutlich modernisiert: Progressiv gewickelte Fahrwerksfedern kooperieren mit individuell einstellbaren Koni-Stoßdämpfern und sorgen für ein angenehm sportliches Fahrgefühl mit ausreichend Restkomfort. Und auch die von Arden für den AJ4 festgelegte Rad-Reifenkombination unterstützt eine sportlich betonte Fahrweise. Markante 8,5x18“-Leichtmetallfelgen mit Breitreifen der Dimension 245/40 ZR 18 unterstreichen den bulligen Auftritt und bescheren dem veredelten Jaguar eine extra Portion Bodenhaftung.

Heute wie damals erkennt der Kenner den AJ 4 aber nicht nur an den satt im Radlauf sitzenden Leichtmetallfelgen. Ein Frontspoiler mit Lufthutzen zur optimierten Motorkühlung, schwarz lackierte Zierleisten sowie die Arden Jaguar-Kühlerfigur sind markante Alleinstellungsmerkmale eines jeden der nun 235 gebauten AJ 4.

Weitere Informationen zum exklusiven Arden Veredelungsprogramm gibt es auf der Webseite www.arden.de.